Geschichte des Gambrinus

GAMBRINUS nennt sich der Verein der Schweizer Sammler von Brauerei Artikeln. Er wurde im Jahre 1972, während der „Walpurgisnacht“, in Baden, in der Wohnung von Walter HEIMGARTNER, gegründet. Aus den Gründunsmitgliedern wurde ein Dreiervorstand gebildet. Der Gründungspräsident, Jürg Luchetta, hatte es verstanden, zusammen mit Rolf Hörschläger und Walter Heimgartner einen Sammlerclub auf die Beine zu stellen, welcher heute auf soliden, festen Füssen steht. Aus zwanzig Idealisten von damals, sind heute über 100 Aktiv- und Passivmitglieder geworden.

Früher wurden vorwiegend die Interessen der Biertellersammler vertreten. Im Laufe der Zeit sind Sammler zu uns gestossen, welche nicht nur Bierteller sammeln, sondern alle Werbeartikel von Brauereien; Flaschen, Krüge, Gläser, Etiketten, Spielkarten, Münzen, Fassböden, Pins etc. Diese Aufstellung könnte man auf weit über 100 Artikel weiterführen!

International sind wir dem „Internationalen Brauereisouvenirsammler-Verband“ (IBV) angeschlossen. Von dort beziehen wir das Cluborgan „Unser Steckenpferd“. Dieses erscheint viermal im Jahr und vertritt die Sammler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Natürlich haben wir treue Leser auf der ganzen Welt. So werden jeweils die neuen Ausgaben mit Sehnsucht in Australien, Amerika und Afrika erwartet. Die Aktivitäten des IBV sind für den GAMBRINUS bindend. Wir werden auch als Vollmitglied anerkannt. Bei der Wahl der höchsten Auszeichnung, welche ein Sammler bekommen kann, den „GOLDENEN BIERTELLER“, sind wir Schweizer voll stimm- und wahlberechtigt. So haben aus der Schweiz schon Rolf Hörschläger, Jürg Luchetta, +Karl Maurer, +Walter Wenger, +Walter Baumgartner und Urs Richner diese Auszeichnung entgegennehmen dürfen.

Ganz Europa wählt eine andere attraktive Auszeichnung. Der IBV vergibt jedes Jahr eine „GOLDENE GLOCKE“ für die beste Werbung einer Brauerei. Erfolgreich in der Schweiz waren bis heute die Brauerei Hürlimann AG in Zürich und die Brauerei Ziegelhof in Liestal.

Im Jahr 2022 durften wir das 50 Jahr Jubiläum auf dem Fronalpstock feiern!

Für aktive Sammler werden im In- und Ausland sogenannte Tauschtreffen durchgeführt. Dort können fehlende Gegenstände eingetauscht oder erworben werden. In der Schweiz finden solche Treffen ca. alle zwei Jahre statt. Der Ort ist nicht bindend, sondern wird jeweils von der organisierenden Brauerei be­stimmt. Regionale Zusammenkünfte beleben das Vereinsgeschehen.

Feste „Höcks“ sind im Januar das „Dreikönigs-Treffen“ des Stammtisches Innerschweiz in Steinhausen.

Im Frühling findet der Kegelhöck statt. Der Austragungsort ist jeweils Oberlangenhard/ZH. Organisator ist der Stammtisch Zürich.

Im Sommer treffen sich die Sammler in der Ostschweiz, wo meistens die Flaschen-, Gläser- und Krügesammler zum Zug kommen.

Wohl das beliebteste Treffen ist der „Samichlaus-Höck“, organisiert durch den Stammtisch Bern/Aargau. Dieser Anlass erfreut gross und klein, speziell, wenn einmal der Samichlaus vorbeikommt!

Zusätzliche Treffen gibt es, wenn die Urkunde für den schönsten Bierteller oder die schönste Biertellerserie des vergangenen Jahres überreicht wird. Diese Wahl treffen die Schweizer Mitglieder in geheimer, schriftlicher Abstimmung.

Der GAMBRINUS unterhält einen Beschaffungsdienst für Bierteller und Bieretiketten. Mindestens zweimal im Jahr werden die neusten Ausgaben den Mitgliedern abgegeben. Die nötige Zahl stellen uns die meisten Brauereien gratis zur Verfügung. Die Bierteller und Etiketten werden durch den Verbindungsmann abgeholt und dem Beschaffungsdienst zugestellt. Die meisten Neuheiten werden im Cluborgan „Unser Steckenpferd“ abgebildet. Unsere Mitglieder sind verwöhnt. Durch diese grossartige Organisation werden praktisch alle Neuheiten ins Haus geliefert. Dadurch entfällt eine Reise vom Norden in den Süden oder vom Westen in den Osten.

Natürlich kann ein Verein nicht ohne finanzielle Hilfe auskommen. Unsere jährlichen Mitgliederbeiträge sind:

                            – Fr. 100.- für Aktivmitglieder

                            – Fr. 50.- für Jugendliche, Lehrlinge und Studenten

                            – Fr. 40.- für Passivmitglieder

                            – unbeschränkt für Gönnerbeiträge

                            – Brauereien gratis

Die Jahresbeiträge müssen immer bis zum 31. März bezahlt sein, da die Verleger von „Unser Steckenpferd“ eine Vorauszahlung wünschen. Unser Postcheckkonto in Basel, (40-36015-6) freut sich auf jede Einzahlung. Freiwillige Spenden sind besonders willkommen, werden dadurch die Sorgenfalten des Vereinskassiers etwas abgebaut.

Das Vorstandsmitglied +Walter Wenger hat von sämtlichen Brauereien in der Schweiz die Bierteller im sogenannten „Wenger-Verzeichnis“ abgebildet. Er hat damit den Sammlern ein grossartiges, hilfreiches Werk geschaffen. Sein Werk wird heute durch Urs Richner fortgeführt. Laufend werden Neuerscheinungen nachgedruckt. Da jeder Bierteller eine eigene Nummer hat, kann risikofreudiger getauscht werden. Durch dieses Werk sind wir heute in der glücklichen Lage, praktisch sämtliche Schweizer Bierteller zu kennen, und zwar auch von Brauereien, welche schon lange nicht mehr existieren.

Das Verhältnis unter den Mitgliedern ist sehr gut. Man will ja Kontakt zu Gleichgesinnten. Dies geschieht oft durch ein persönliches Kennenlernen. Ob unsere Mitglieder männlich oder weiblich sind, ob sie Akademiker, Arbeiter, Angestellte, Schüler oder Studenten sind. Zusammen bilden wir eine grosse Samm­lerfamilie. Unser Hobby soll dazu beitragen, dass Herzinfarkte und Stresssituationen vermieden oder abgebaut werden können.

Sollten Sie ebenfalls ein Sammler mit gleichen Interessen sein, wird es sicher Zeit, dass Sie zu uns kommen. Mit uns und durch uns können Sie das gemeinsame Hobby besser pflegen.